News

Fotos von der Einweihung der Pan Plastik
sind online.

Besuchen Sie unsere Bildergalerie

Start Künstler Bettina Ullrich, Brita Rehsöft, Simon Schumacher
Bettina Ullrich, Brita Rehsöft, Simon Schumacher
 
Brita Rehsöft, Sopran und Bettina Ullrich, Alt setzen mit ihrem hochklassigen Gesang und choreographischem Geschick Musikstücke in bewegte Bilder um. Simon Schumacher an der Orgel untermalt die Stimmen einfühlsam, offenbart aber in seinen Improvisationen eindrucksvoll auch seine Spielfreude und seine Fähigkeit, die Dynamik eines Instrumentes dramaturgisch auszuschöpfen. Die Literatur reicht von Hildegard von Bingen über Volkstümliches bis hin zu Vivaldi, Sarasate, de Courville und Gounod.

 

 

Vitae

Brita Rehsoeft Bettina UllrichBettina Ullrich

Ausbildung Schauspiel u. klassischen Gesang in Köln (u.a. Hochschule für Musik).
Ausbildung zur Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin (Hannover).
Engagements u.a. in Bonn (Oper/Schauspiel « Satyricon, „ Das hohe Lied"),
in Hannover (Ensemble „Scheinwerfer") und München ( Koproduktion
Staatsoper/ Prinzregententheater), seit 2004 Ensemblemitglied des Theaters „Kammertheaters München"; 2004 „Festival für junge Künstler" in Bayreuth; verschiedene freie Projekte in München, u.a. mit Albert Ostermeier.


Wichtige Rollen: Maria in Schillers „Maria Stuart", Elektra in Hofmannsthal „Elektra", Antigone und Kassandra in „Best of War", Frau in „Orgia" von P.P.Pasolini,Gertrud in „Hamlet der Däne" H. Müller/W.Shakespeare, Frau Tod in „Mein Kampf" von G.Tabori
Verschiedene Fernsehrollen u.a. in „Vater wider Willen" (Bavaria Film mit Christian Quadflieg und Lambert Hamel).
Dozentin für Sprecherziehung und Gesang u.a. an der Hochschule für Musik und Theater München,LMU und an der Hochschule für angewandte Sprachen (München).
Mitsängerin des Frauen A-Capella Ensembles „Savanah" mit CD- Produktion.
Eigene szenische Liederabende,z.B. Brecht und die Schlager der zwanziger Jahre:" Und der Haifisch,der.....", „Was machst Du mit dem Knie,lieber Hans?"
Seit 2006 Mitbegründerin und Sängerin des „Trio LaDiva"(Klassik, Improvisation, Einflüße aus anderen Ländern);seit 2007 „Himmel&Erde";seit 2007 Mitbegründerin des Quartetto di Tango Nuevo „Cantango"
Ebenfalls tätig im Bereich der "Neuen Musik": Axel Nitz, Konrad Boehmer
Seit 2009 "Jedermann" Buhlschaft in Salzburg auf der Hohensalzburg

Brita Rehsöft - Sopran

Brita Rehsöft wurde in Grevesmühlen geboren.
Die Musikerin erhielt schon früh Ausbildung in Gesang und Gitarre.
Seit dem Abschluß des Studiums an den Musikhochschulen Lübeck und Rostock, ist sie als Gitarristin und Diplommusikpädagogin tätig.
Langjährige Konzerttätigkeit mit dem Gitarrenquartett „Chanterelle".
Schon während des Studiums intensivierte sie ihre Gesangsausbildung in Hamburg u.a. bei Ulla Groenewoldt und Stefanie Stiller.
Seit 2004 Studien bei Evelyn Tubb in England.
Neben regelmäßiger Tätigkeit als Sopranistin im NDR-Chor Hamburg, konzertiert Brita Rehsöft mit verschiedensten Programmen und als Solistin in ganz Deutschland.
Ihre musikalischen Partner sind dabei u.a. die Pianistin Maren Kröger,die Organistin Renate Laurien, die Gambistin Simone Eckert,der Gambist Siegfried Pank, die Percussionistin Birgit Engel, der Flötist Toon Fret oder die Schauspielerin und Sängerin Bettina Ullrich.
Aus der Zusammenarbeit mit Claus Bantzer sind CD-Produktionen enstanden.

Simon Schumacher - Orgel
wuchs als Kind einer Musikerfamilie auf. Bereits während der Schulzeit arbeitete er 
musikalisch in Schule und Kirchengemeinde mit.
Er begann seine organistische Laufbahn an der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte Schlüchtern, wo er 2003 die D-Prüfung und 2005 die C-Prüfung Orgel ablegte.
Seit 2005 studiert er Kirchenmusik an der Musikhochschule Lübeck in der Orgelklasse von 
Prof. Franz Danksagmüller und schloss 2009 das ökumenische B-Diplom ab. Neben dem Studium war er Assistent der Lübecker Dommusik bei KMD Prof. Hartmut Rohmeyer.
Zusätzliche musikalische Impulse erhielt Simon Schumacher bei Orgelmeisterkursen mit 
Ton Koopman, Harald Vogel, Bine Bryndorf und Hans-Ola Ericsson. Weiteren Unterricht bekam er von Michael Radulescu, Roland Börger und Slawomir Kaminsky.
Konzerte führten ihn bereits an die großen Orgeln von Lübeck und Hamburg, St. Jacobi Göttingen, der Stiftskirche Neustadt/Weinstraße und des Bach-Saals der Universität Kiel.
Im Sommer 2009 konzertierte er auf Einladung der Lübecker Philharmoniker in der Musik- und Kongresshalle Lübeck sowie der Laieszhalle Hamburg.
Derzeit ist er Student in der Orgelklasse von Prof. Arvid Gast im Rahmen des
Aufbaustudiums Kirchenmusik. Seit 2010 unterrichtet Simon Schumacher als Dozent an der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte Schlüchtern.