News

Fotos von der Einweihung der Pan Plastik
sind online.

Besuchen Sie unsere Bildergalerie

Neujahrskonzert 2018

am So., den 21. Januar, um 11:00 Uhr

Palais Schloss Wachenheim

Start Künstler Christine Börsch
Christine Börsch

- Konzertpianistin

Christine BörschChristine Börsch stammt aus Neustadt an der Weinstraße und erhielt mit fünf Jahren ihren ersten Klavierunterricht.
Nach dem Abitur studierte sie an der Staatlichen Musikhochschule in Detmold bei dem russischen Pianisten Anatol Ugorski Klavier. Im Mai 1995 legte sie ihr Diplom mit Auszeichnung ab und setzte danach ihre künstlerische Ausbildung in London am Royal College of Music bei Bernard Roberts fort. Dort absolvierte sie 1996 das sog. „Performer's Diploma“ und ein Jahr später den „Master of Music“, den in England höchsten künstlerischen Abschluß.

Als Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes studierte sie für ein weiteres Jahr in London an der Guildhall School of Music and Drama. Neben ihrer solistischen Tätigkeit widmete sie sich der Kammermusik und der Liedbegleitung und wurde 1996 von dem renommierten Liedbegleiter Roger Vignoles als offizielle Begleiterin der Gesangsklassen beim Internationalen Musikfestival in Verbier (Schweiz) verpflichtet.

Christine Börsch erhielt während ihres Studiums Stipendien des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, des Rotary-Clubs, des Leverhulme-Trusts, der Karl-Klingler-Stiftung sowie des kanadischen Banff Centre for the Arts, wo sie an einer Meisterklasse mit dem ungarischen Pianisten György Sebök teilnahm. Mit ihrer Interpretation des ersten Klavierkonzertes von Ludwig van Beethoven gewann sie den ersten Preis beim Watford Music Festival 1997 und wurde im darauffolgenden Jahr mit dem zweiten Preis beim North London Music Festival ausgezeichnet.

Christine Börsch hat viele Klavierabende und Kammermusikkonzerte in England und Deutschland gegeben und ist mehrfach als Solistin mit Orchester aufgetreten. Über ihr Debüt in London, einem Klavierabend in St John's Smith Square, schrieb die Kritik: „...eine Pianistin von natürlicher und überzeugender Musikalität...intelligent, ausdrucksstark und fesselnd“ (Musical Opinion).

Christine Börsch wohnt und arbeitet seit 2007 als freischaffende Pianistin, Kammermusikerin und Klavierpägadogin in Neustadt/Weinstraße. Im letzten Jahr spielte sie dort Ludwig van Beethoven’s viertes Klavierkonzert im Saalbau, sowie einen Klavierabend mit Werken von Bach, Chopin und Schumann im Herrenhof/Mußbach.